Dritt- und Viertligisten

VFL Wolfsburg: Vorreiter im Vereins-eSport

Der VFL Wolfsburg gehört mittlerweile zu den Dauergästen in der Fußball Bundesliga, bereits seit 1997 spielen die Wölfe durchgehend Erstklassig. In dieser Zeit waren die größten Erfolge die Meisterschaft 2009 sowie der DFB-Pokalsieg 2015. Doch auch abseits des echten Rasens geht es bei den Wölfen äußerst sportlich zu.

Denn seit Mai 2015 ist der VFL auch im Bereich des Fifa-eSport vertreten und somit auch auf dem virtuellen Rasen aktiv und das als erster Deutscher Bundesliga-Verein überhaupt. Zu diesem Zweck arbeitet der VFL eng mit der eSports-Agentur „STARK eSports“ zusammen, die dem Verein in wichtigen eSports-Angelegenheiten beratend zur Seite steht.

Doch wer 2015 noch gemutmaßt hat, dass es sich bei dem eSports-Projekt nur um eine Marketing-Aktion handelt, der sollte eines besseren belehrt werden. So steht der Fifa-Gamer Benedikt „Salz0r“ Saltzer bereits seit Beginn beim VFL Wolfsburg unter Vertrag und auch dessen Teamkollege Timo „TimoX“ Siep ist bereits seit September 2016 in dem Verein aktiv.

Während dieser Zeit konnte besonders TimoX seine Leistungen ziemlich steigern und gehört heute zu den besten und bekanntesten Fifa-Profis in Deutschland. Allerdings blieb ihm der ganz große Wurf bislang noch verwehrt. So wurde er beim ESWC 2016 zweiter und bei den Regional Finals in Paris 2017 wurde er ebenfalls zweiter auf der Playstation 4.

Mit der aktuellen Version des Spiels, Fifa 18, blieben die großen Erfolge ebenfalls aus und nicht nur das, beide Spieler in den Reihen des VFL verpassten schlussendlich die Qualifikation für die Weltmeisterschaft die im August in London stattfinden wird. Dabei galt besonders TimoX nach seiner starken Saison mit Fifa 17 als einer der Geheimfavoriten auf den Weltmeistertitel in diesem Jahr.

Doch mit der aktuellen Version schien der Wolfsburger in diesem Jahr zu keinem Zeitpunkt zu der Stärke zurückzufinden, die man von ihm aus der vergangenen Saison gewohnt war. Und so beginnen beim VFL Wolfsburg nun langsam aber sicher bereits die Planungen für die kommende Saison, die dann mit Fifa 19 ausgetragen wird, welches Ende September in den Handel kommt.

Dann möchten auch TimoX und Salz0r wieder an vergangene Jahre anknüpfen können und zudem beweisen, dass sie immer noch zu den besten Spielern im europäischen Raum, wenn nicht sogar auf der ganzen Welt gehören.

Und wer heute noch denkt das Ganze sei nur eine Marketingaktion, der sollte sich einmal anschauen welche Fußballvereine mittlerweile noch im eSport aktiv sind.