Deutsche Fußballclubs

TSG Hoffenheim: Abschiedstour von Julian Nagelsmann durch Europa

Die TSG Hoffenheim startet in der kommenden Saison, erstmals in der Vereinsgeschichte, in der UEFA Champions League. Dies hat der Verein in erster Linie einem Mann zu verdanken, der als der Vater des Hoffenheimer Erfolges gilt.

Denn seit Trainer Julian Nagelsmann bei der TSG das Sagen hat, geht es im Kraichgau wieder bergauf. Bei seiner Amtsübernahme, zum Ende der Saison 2015/2016, stand die TSG auf einem Abstiegsplatz und war der 2. Liga schon sehr nahe, doch dann kam Nagelsmann und führte die Mannschaft noch auf Rang 15 und somit zum nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt. Und das als zweitjüngster Trainer in der Bundesliga-Geschichte überhaupt.

In der Saison darauf führte Nagelsmann seine Mannschaft dann auf Platz 4 und somit zum besten Ergebnis der TSG in deren Bundesliga-Geschichte. Jedoch startete man international „nur“ in der Europa League, da man sich in den Play-Offs zur Champions League dem FC Liverpool geschlagen geben musste.

In der vergangenen Saison bestätigte Julian Nagelsmanns Mannschaft die Leistungen aus der Vorsaison nochmals und schloss am Ende auf Platz 3 ab, der die TSG Hoffenheim zur erstmaligen Teilnahme an der Champions League berechtigt. Und auch dort wird Julian Nagelsmann als Trainer an der Seitenlinie stehen, bevor er dann 2019 nach Leipzig wechselt.