Deutsche eSport Vereine

Bayer Leverkusen: Der eigene Spieler ist ein Fan

Im November 2017 entschloss sich auch der Bundesligist Bayer Leverkusen für ein Engagement im eSport. Und so verpflichtete man mit Marvin „M4RV“ Hintz einen Spieler, dessen Herz bereits von Kindestagen an für Bayer 04 schlägt. Und das ist auch kein Wunder, denn M4RV wurde sogar in Leverkusen geboren und wohnt nicht weit von der BayArena entfernt.

Beste Voraussetzungen also für den Fifa-Profi, dem in seiner Karriere bislang jedoch nie der ganz große Wurf gelang. Doch beflügelt von der Tatsache für seinen Lieblingsverein auf Torjagd zu gehen, spielte M4RV bei den Global Series Playoffs in Amsterdam extrem stark auf und konnte sich am Ende den zweiten Platz auf der PlayStation 4 sichern. Erst im Finale unterlag der Bayer-Profi dem Argentinier „Nicolas99FC“, was dessen Leistung jedoch keinesfalls schmälerte.

Denn durch diesen persönlichen Erfolg qualifizierte sich Marvin Hintz für die Endrunde am FIFA eWorld Cup 2018, wo er als einer von 16 PlayStation-Spielern vertreten sein wird. Und das sogar als bester deutscher Spieler auf dieser Konsole und einer von insgesamt acht Deutschen, die bei der WM mit dabei sein werden.

Ob es dort erneut für ein derart gutes Ergebnis reicht muss man jedoch erst einmal abwarten.