Deutsche eSport Vereine

Schalke 04: Der einzige Fußballverein mit einem Team in LoL

Wir befinden uns im Ruhrgebiet, genauer gesagt in Gelsenkirchen. Hier existiert ein Fußballverein, der für die Menschen aus der Region mehr ist als nur ein Verein. Die Rede ist natürlich von dem FC Schalke 04 einem Verein, der in der Vergangenheit sowohl gute als auch schlechte Zeiten erlebte und trotz allem bis heute nichts von seiner Strahlkraft verloren hat.

Doch obwohl der FC Schalke 04 seine Fans bereits in der Vergangenheit immer wieder zu überraschen wusste, waren auch die engsten Anhänger überrascht, als der Verein im Jahre 2016 die Gründung einer eigenen eSports Abteilung bekanntgab.

Doch Schalke wäre nicht Schalke wenn man immer dasselbe machen würde wie die Konkurrenz. So verpflichtete man zwar zum Start auch mehrere Fifa-Spieler, jedoch entschied man sich dafür, im Gegensatz zu anderen Bundesligisten, auch in League of Legends mit einem Team an den Start zu gehen.

Dies sorgte natürlich direkt für einige Diskussionen, zumal der FC Schalke bis heute der einzige deutsche Profi-Verein ist, der über ein eigenes Team in dem MOBA-Game verfügt. Und der folgende Abstieg dieses Teams aus der höchsten Spielklasse bestärkte die Fans in Ihren Sorgen nur noch mehr.

Ein Glück das zumindest der Fifa-Profi Cihan Yasarlar die Fahne der blau-weißen oben hielt und sich unter anderem den Titel in der TAG HEUER Virtuellen Bundesliga 2017 sowie der ESL Meisterschaft im Sommer 2017 sichern konnte. Allerdings verließ der Spieler die Königsblauen noch vor dem Start von Fifa 18 in Richtung Leipzig.

Seitdem stehen die beiden Spieler Tim „Tim Latka“ Schwartmann und Lukas „Idealz“ Schmandt in Fifa bei dem FC Schalke unter Vertrag, der vor kurzem zudem die beiden Pro Evolution Soccer Profis Dennis „wide“ Winkler sowie dessen Bruder Matthias „GoooL“ Winkler verpflichten konnte.

Und auch das League of Legends Team korrigierte den Abstieg sehr schnell und spielt heute wieder in der höchsten Spielklasse um Punkte.